Thematische Einordnung - LOCATION BASED MARKETING

Einordnung Location Based Marketing (LBM)


I) LBM
verbindet die Digitale mit der Realen - der lokalen Welt und hat das Ziel:

  • ein passendes Angebot, die gesuchte Information,
  • einen geeigneten Service,
  • am richtigen Ort und zur richtigen Zeit

mittels technisch gestützter Standortbestimmung des Nutzers oder des Ortes

seines Interesses in der lokalen Welt, erlebnisorientiert und attraktiv bereitzustellen.


II) Übertragungswege zur Lokalisierung eines Ortes

Die Ortsbestimmung nutzt dabei moderne Übertragungswege und Sensoren wie z.B.:
GPS, Wifi, NFC, Mobile Funkzelle, Bluetooth, IP und Netzwerkdaten, RFID…
  

III) Kommunikation mit dem Nutzer/Konsumenten/Kunden
Die Kommunikation und Bereitstellung von ortsbezogenen Mehrwerten erfolgt dabei über Smarte Endgeräte & Bildschirme (Screens) in unmittelbarer Nähe des Kunden
  wie z.B. :
- das Handy,
- das Tablet,
- Wearables (z.B. Smartwatches)
- Persönliche Screens: Laptop/PC
- Aussenwerbung
- Digital Signage (Indoor-Informations & -Leitsysteme)
- weitere Arten von sogenannten Persönlichen Screens
  (z.B. Navigationssystem Auto uvm.)


IV) Vorteil des Einsatzes von LBM
Der unmittelbare Mehrwert und die Relevanz im Kontext zum:

  • aktuellen lokalen Standort,
  • den aktuellen Interessen,
  • des aktuellen Bedarfs,

schaffen neue Erlebniswelten und beim Nutzer/Kunden eine erhöhte Bereitschaft, diese erlebten Vorteile zukünftig intensiver zu nutzen, zu kaufen oder das Angebot, die Information und den Service über soziale Medien weiterzuempfehlen (B2C/B2B).

 

V) LBM beinhaltet die

- strategische Planung, Konzeption und Bereitstellung,
- den Vertrieb, die Bewerbung sowie die Analyse

am Point of Sale & Point of Interest, um das passende Angebot, die gesuchte Information, den geeigneten Service kontinuierlich attraktiv für Konsumenten & Kunden zu gestalten.

 

VI) Der aktuelle Ort beinhaltet Situationen aus dem realen Leben wie z.B.  (kurzer Auszug)

a) Das Einkaufen: Individuellen POS im stationären Handel (Ladengeschäft/Supermarkt)
b) Das Bummeln: Vielfalt des städtischen Angebotes, der Shoppingmeile
c) Das Reisen & Speisen: Hotel-, Gastronomie-Angeboten, -Informationen & Services
d) Die Mobilität: Planung Nah- und Fernverkehr (Bus, Bahn) und Flüge
e) Den Spaß: Sport- und Freizeitevents (Konzerte, Sportstadien, Skigebiete…)
f)  Das Finden: Navigation Auto, zur Tankstelle , Mietwagen, Taxi, Fahrrad
g) Das Suchen: Parkhaus, Tankstelle, der Handwerker, den Arzt, die Apotheke…   
h) Das Arbeiten: Messen ,Veranstaltungen, Anreise, Heimreise

VII) LBM funktioniert in Kombination mit allen Medienkanälen und auch Crossmedial

Grundsätzlich können Unternehmen und Organisationen Location Based Marketing mit allen Medien- und Kommunikationsformen wie z.B.

- Internet, Print, TV, Radio, Aussenwerbung/Billboards
- stationäre Werbung und Info-Systeme im Handel, (In-Store/Indoor),
  Soziale Netzwerke

verbinden bzw. kombinieren, um ihre Zielgruppe gezielt und relevant zu erreichen.


VIII) Zielgruppen für Location Based Marketing

LBM ist universell geeignet für:

-  Private Nutzer, Konsumenten & Kunden
-  B2B
-  nichtkommerzielle Nutzer-Gruppen